Beatenberg-Bilder Beatenberg-Bilder Beatenberg-Bilder
Beatenberg-Bilder Beatenberg-Bilder Beatenberg-Bilder
Beatenberg-Bilder Beatenberg-Bilder Beatenberg-Bilder

Gemeinderatsbeschlüsse Detail-Information

Gemeinderatsbeschlüsse  04. Juli 2016

Überprüfung der Einwohnergemeinde Beatenberg

Im Mai 2016 führte der Regierungsstatthalter Martin Künzi den ordentlichen Kontrollbesuch durch. Diese Inspektion ist gemäss Artikel 141 kantonale Gemeindeverordnung mindestens alle vier Jahre fällig. Der Gemeinderat durfte dem Bericht erfreut entnehmen, dass die Gemeindeverwaltung Beatenberg im Zeitpunkt der Überprüfung, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, ordnungsgemäss geführt und verwaltet wird.

Ersatzwahl in die Sicherheitskommission

Als Ersatz für das zurückgetretene Mitglied der Sicherheitskommission, Werner Reichen, hat der Gemeinderat gemäss Artikel 56 Absatz 2 Organisationsreglement Fritz Künzli, Schafgaden 246, Beatenberg (SVP, neu) für den Rest der Amtsdauer bis 31. Dezember 2018 gewählt.

Einbürgerung

Das Ehepaar Roland Erler und Brigitte Erler-Wenzel, beides deutsche Staatsangehörige, stellen das Gesuch um Einbürgerung für ausländische Staatsangehörige. Die Wohnsitzvoraussetzungen nach Bundesrecht sowie nach kantonalem Recht sind erfüllt. Aufgrund der Gesuchsunterlagen und des persönlichen Gesprächs hat der Gemeinderat das Gemeindebürgerrecht von Beatenberg an Roland Erler und Brigitte Erler-Wenzel zugesichert.

Anschaffung von Defibrillatoren

Ein Herznotfall ist die Todesursache Nr. 1 in der Schweiz. Die einzige mögliche Sofortbehandlung fernab eines Spitals ist eine Defibrillation zusammen mit einer Herz-Hirn-Wiederbelebung (CCR). Der Defibrillator ist ein medizinisches Gerät, das durch gezielte Stromstösse das Herz wieder in den richtigen Rhythmus versetzt. Im Gebiet Schmocken sind bereits Defibrillatoren vorhanden. Der Gemeinderat hat beschlossen, für das Mehrzweckgebäude Wydi (Spirenwald) und den Pavillon beim Parkplatz Waldegg zusätzliche Defibrillatoren anzuschaffen. Die Defibrillatoren sollen sinnvollerweise öffentlich (frei zugänglich) sein. Frei zugängliche Defibrillatoren müssen jedoch zusätzlich in einer Box, die im Winter gewärmt und im Sommer gekühlt wird, aufbewahrt werden.

Korrekte Adressierung

Im Rahmen der Registerharmonisierung im Jahr 2009 wurde jedem Haus eine Hausnummer und ein Flurnamen zugeteilt. Die Gemeinde Beatenberg verwendet für die Hausnummerierung die Gebäudeversicherungsnummern. Wie uns die Post CH AG mitteilt, werden diese Nummern aber auf den Adressen von der Bevölkerung sehr wenig angegeben. Zum Teil wird sogar eine andere Strassenbezeichnung, als die von der Gemeinde erfasste Adresse, verwendet. Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung, bei allfällig falscher Adresse, dem Absender die korrekte Adresse mitzuteilen.

Die richtige Adresse kann beispielsweise den Abstimmungsunterlagen oder der Steuerrechnung entnommen werden. Bei Unklarheiten erteilt Ihnen die Einwohnerkontrolle Beatenberg gerne Auskunft.

Die Überprüfung der Strassenbezeichnungen ist bereits in den Legislatur- und Jahreszielen 2015 – 2018 des Gemeinderates unter dem Ressort Tiefbau enthalten.

Unterbringung von unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden

Im ehemaligen Schulhaus Schmocken, Stockbrunnen 97, Beatenberg, werden voraussichtlich ab Anfang September 2016 in etwa 50 unbegleitete minderjährige Asylsuchende untergebracht. Auf Nachfrage und Initiative des Regierungsstatthalteramts Interlaken-Oberhasli bot die Gemeinde dem Kanton das Areal als Wohnheim an. Die Zentrum Bäregg GmbH wird das Wohnheim betreiben und die asylsuchenden Kinder und Jugendlichen betreuen. Der Gemeinderat hat mit der Betreiberin einen Vertrag für die Nutzung der Liegenschaft als Zwischenlösung für drei Jahre abgeschlossen.

Für die Bevölkerung von Beatenberg ist ab sofort eine telefonische Hotline der Zentrum Bäregg GmbH unter der Nummer 079 372 63 38 für Fragen und Anliegen aus der Bevölkerung in Betrieb. Zudem ist eine öffentliche Informationsveranstaltung für den Freitag, 12. August 2016 um 20.00 Uhr im Kongress-Saal Beatenberg geplant. Diese Veranstaltung wird durch Regierungsstatthalter Martin Künzi moderiert und in Anwesenheit von Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde Beatenberg, der Zentrum Bäregg GmbH sowie des Migrationsdienstes des Kantons Bern durchgeführt. Ein Flugblatt mit weiteren Informationen wird demnächst in alle Haushaltungen verschickt.

Baugesuche

Der Gemeinderat hat folgende Baubewilligung erteilt:

- Mühlemann Peter, Beatenberg; Stützli, Parz.Nr. 1406, Geb.Nr. 399B; Einbau Schwedenofen mit Abgasanlage

Der Gemeinderat hat folgende Baugesuche mit positivem Amtsbericht an das Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli weitergeleitet:

- Bergschaft Gemmenalp, pA Alfred Gafner, Beatenberg; Kühmatte, Parz.Nr. 247; Erstellen eines erdverlegten Kunststofftanks mit Wasserleitungen zur Alphütte

- Watt 2000 Immo GmbH, Interlaken; Tannenwald, Parz.Nrn. 2071 und 2163; Anpassung der Zufahrt auf die Besucherparkplätze, Ersatz Autoeinstellhallen durch Autounterstände, Ersatz Schnitzelheizung mit Silo durch Wärmepumpen

Neuigkeiten


Allgemeine Gemeinde-Informationen sind unter Aktuell auffindbar!


Aktuelle amtliche Publikationen finden Sie unter dem Anzeiger Interlaken.

 

Direktzugriffe